Standbuchungssystem

Standbuchungssystem

Schützen:

Wir unterscheiden bei den 25m Bahnen in 25m Links (DSB) und 25m Rechts (BDS). Man bucht seinen Slot nun also nach dem Verband bzw. der Disziplin die man schießen will.

Dazu kann man einen "Termin buchen" wenn man eine eigene Waffe hat oder "Termin + Waffe buchen" wenn man dazu eine der Vereinswaffen braucht. Bei den BDS Waffen ist angegeben ob diese eine "offene Visierung" also Kimme und Korn besitzen oder "RD" also ein RedDot oder auch Leuchtpunktreflexvisier.

Geschossen werden immer 10 Probe und 40 Wertungsschüsse. BDS Schützen mit eigenen Waffen und Munition können das gerne Variieren - solange der Scheibenwechsel nicht den Ablauf stört.

Wir versuchen so dem Zulauf an neuen Schützen gerecht zu werden und dennoch mehr Plätze für die Waffenbesitzer zu schaffen. Ich bitte um Rückmeldung wenn Jemand schießen will und einmal keinen Platz mehr bekommt - nur so können wir die Slots dann später anpassen!

Aufsichten:

Das System dient auch zum buchen der Aufsichten.
Die Standaufsichten bitten wir darum, nicht gleich alle 3 Slots an einem Trainingstag zu übernehmen, oder Wochen im Voraus immer die gleichen Slots zu buchen. Lasst den Anderen auch die Chance sich einzubringen. Die Schießleiter können die Lücken dann ja gerne am Tag des Schießen buchen, wenn bis dahin niemand eingetragen ist.
In der Regel sollte der erste Durchgang nur von Aufsichten übernommen werden, die auch eigenständig Zugriff auf die Vereinswaffen haben und diese schon inkl. Munition auf den Stand verbringen. Nur so ist einen reibungsloser und pünktlicher Start des ersten Slots zu gewährleisten.

Um 17:40 Uhr am Montag und um 19:00 Uhr am Donnerstag, beginnt das "Schießen", nicht die Vorbereitung!