Standardpistole

Waffe

Zugelassen sind Revolver und selbstladende Pistolen des Kalibers 5,6 mm (.22 lfb/lr) wie für den Wettbewerb Sport- und Schnellfeuerpistole, Höchstgewicht der Waffe 1,4 kg, Abzugswiderstand 1000 g

Munition

handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22 lfb)

Scheiben

für Präzision: Scheibe wie im Wettbewerb Freie Pistole 50 m für Duell: Scheibe wie im Wettbewerb Schnellfeuerpistole 25 m

Entfernung

25 m

Anschlag

stehend freihändig (Fertighaltung*), in der 150-Sekunden-Serie ist der Voranschlag erlaubt.

Programm

60 Schuss in drei aufeinanderfolgenden Durchgängen von je 20 Schuss, jeder Durchgang besteht aus vier Serien à fünf Schuss in der Reihenfolge

4 x 5 Schuss in 150 Sekunden,

4 x 5 Schuss in 20 Sekunden,

4 x 5 Schuss in 10 Sekunden

Qualifikationsringzahlen 2013

Landsverbandsmeisterschaft Schützenklasse 488 Ringe

Deutsche Meisterschaft Schützenkalsse 535 Ringe

*Fertighaltung: Fertighaltung für die Wettbewerbe Olympische Schnellfeuerpistole, Sportpistole Duell / Zentralfeuerduell und Standardpistole (20 und 10 Sekunden). Der Schütze senkt den Arm um mindesten 45 Grad aus der Waagerechten. In dieser Haltung erwartet der Schütze das Zudrehen der Scheiben oder das Signal zum Schießen, ohne den Arm zu beugen oder zu bewegen. In dem Augenblick, in dem sich die Scheibe zu drehen beginnt, darf der Schütze die Pistole bewegen.