Der Rundenwettkampf ...

...ist beim Sportschießen der wichtigste Wettbewerb auf Bundesebenen. Hier werden die Deutschen Meister jedes Jahres in den Mannschaftsdisziplinen Luftpistole, Luftgewehr und Bogen in den jeweiligen Bundesligen ermittelt.

Die Ligen staffeln sich wie folgt: Bundesliga, Regionalliga, Verbandoberliga, Verbandsliga, Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga.

Ab der Bezirksliga wird mit LP und LG in 5er Mannschaften geschossen. Es zählt dann nicht mehr das Gesamtergebnis der Mannschaft, sondern die Einzelpunke der 5 Schützen, die im direkten Wettkampf zum dem Schützen einer anderen Mannschaft stehen. Nach einer Setzliste schießen Schütze 1 gegen Schützen 1 des anderen Vereins, 2 gegen 2, 3 gegen 3, usw. Der Schütze mit dem direkten besseren Ergebniss gewinnt einen Punkt. Somit kann sich ein 5:0, 4:1 oder 3:2 für das Team ergeben. Sind Schützen im direkten Vergleich nach 40 Schuss Ringgleich, entscheidet ein Stechen.

Eine Liga setzt sich in der Regel aus 8, die zwei Bundesligen aus je 12 Mannschaften zusammen, von denen 2 zur Relegation zum Aufstieg kommen und 2 Absteigen. Die Regelungen können je nach Liga unterschiedlich sein.

Aktueller RWK 2015/16 Ergebnisse

5er Team - 1.Kreisliga BS Luftpistole

3er Team - 2.Kreisklasse BS Luftpistole

Ergebnisse vergangener Rundenwettkämpfe können im Archiv eingesehen werden.